Neuwieder Kultursommer wurde im Parkwald eröffnet

Chorgemeinschaft Sangesfreunde Altwied-Segendorf lud nach Segendorf ein

Bei herrlichem Wetter, mit frühsommerlichen Temperaturen, konnten die Sänger der Chorgemeinschaft Sangesfreunde Altwied / Segendorf im Parkwald Segendorf den Kultursommer der Stadt Neuwied traditionsgemäß eröffnen. Viele waren hinauf gekommen um gemeinsam mit den Sängern und Sängerinnen aus den Chören MGV Germania Neuwied, Chorgemeinschaft Feldkirchen, Kantorei Feldkirchen / Altwied, Wiedperlen Segendorf, Gesangverein Oberbieber, Gesangverein Niederbieber, MGV Rheinbrohl, Werk Chor der Solvay GmbH, MGV Herschbach, MGV Oberhonnefeld-Gierend, Crownkorks Kettig und den Jagdhornbläsern des Hegering 1 Neuwied zu musizieren.

Nach der Begrüßung durch Joachim Datzert vom MGV Segendorf starte der Gastgebende Verein den Liederreigen. Als Vertreter der Stadt Neuwied eröffnete der erste Bürgermeister Michael Mang nun offiziell den Kultursommer, bevor die Jaghornbläser ihre Instrumente über das Tal erklingen liesen.

Ehrungen

Werner Velden als Vertreter des Kreischorverbandes hatte neben Grußworten auch zwei Ehrungen im Gepäck. Vom MGV Segendorf wurde Wolfgang Velden für 50 Jahre aktives Singen ausgezeichnet. Andreas Wies Chorleiter verschiedener Chöre wurde für 40 Jahre Dirigat geehrt.

Weiter ging es nun im musikalischen Reigen, durch den Frank Anhäuser vom MGV Altwied führte.

Der Kultursommer in Neuwied wurde eröffnet. Foto: Privat
Der Kultursommer in Neuwied wurde eröffnet. Foto: Privat

Quelle: Blick Aktuell